PERSONENNAMEN, ORTE UND BEITRÄGE SUCHEN - HIER EINGEBEN:

E-Mail: web-anfragen (at) t-online.de

Gesundheitstests per DNA-Analyse

Ein Erfahrungsbericht

Alle, die bereits einen DNA-Genealogie-Test gemacht haben, zum Beispiel bei

  • Family Tree DNA
  • Ancestry
  • oder 23andme

  • können ihre Daten in Sekundenschnelle zu einem Service übertragen und erhalten innerhalb von circa 20 Minuten hunderte von Informationen über die eigene DNA.

    Die Internet-Adresse lautet: www.promethease.com



    Eine Auswahl der Themenbereiche:

  • Allergierisiken, Tendenz zum Haarausfall, Warrior-Gen, Neandertaler-Gen, kognitive Fähigkeiten / Intelligenz, körperliche Merkmale (Haarfarbe, Augenfarbe, Pigmente, Gewicht, Fitness), Schwangerschaft, Vitamin D, Triglycerid-Werte.

  • Ein Schwerpunkt der Ergebnisse ist die Neigung zu bestimmten Krankheiten, wie Bluthochdruck, Cholesterin, Diabetes, Nikotinabhängigkeit, schnelles Altern, Demenz uvm.

  • Was mir persönlich auch gut gefällt, ist dass man seine Ergebnisse mit verschiedenen Weltbevölkerungen vergleichen kann. Darunter Kaukasier von Nord- und Westeuropa, Han-Chinesen, Japaner, Afroamerikaner, Gujarati-Indianer und Maasai.

    Da ich den Service noch nicht kannte, habe ich bei anderen Seiten im Internet danach gesucht und mich nach Lesen der Berichte entschlossen, davon Gebrauch zu machen. Zu Anfang habe ich 6 Datenbänke vom Familyfinder-Test als RawData runtergeladen (Dateityp: .csv) und sie bei Promethease wieder hochgeladen. Für die Ergebnisse habe ich insgesamt 15 US-Dollar gezahlt. Man kann auch nur eine Datenbank hochladen, dann kostet es nur 5 Dollar, man erhält aber weniger Ergebnisse. Kunden von 23andme können sogar direkt mit wenigen Klicks importieren.

    Laut Auskunft von Promethease werden nach 45 Tagen alle privaten Daten gelöscht, insofern braucht man sich keine Sorgen zu machen. Ich muss sagen, für mich ist dieser Service eindeutig ein Gewinn. Auch nach intensiver Beschäftigung bin ich mit dem Auswerten noch längst nicht fertig. Man bekommt eine Fülle an Informationen und kann sie sofort in einem Ordner herunterladen und dauerhaft sichern. Zusätzlich erhält man sie noch per E-Mail.

    Natürlich möchte ich dazu schreiben, dass die Ergebnisse, meiner Ansicht nach, generell nur als ein grober Überblick betrachtet werden sollten. Die Auskünfte beziehen sich auf einzelne genetische Marker, sind aber nicht als Gesamtbild im Sinne einer medizinischen Analyse zu verstehen. Allerdings bekommt man hier, so finde ich, ein umfangreiches Paket, das auf wissenschaftlichen Untersuchungen basiert, und für das man woanders ungleich mehr Geld zahlen müsste.
  • Johann Stephan Pütter: Genealogische Tabellen Teil II.

    Ioannis Stephani Pütteri, Tabulae Genealogicae ad illustrandam Historiam Imperii Germaniamque Principem.
    Goettingae, Sumtibus Viduae Vandenhoeck 1768.

    Johann Stephan Pütter.
    Veranschaulichende Genealogische Tabellen zur Geschichte des Kaiserreichs und dem Deutschland der Herrscher.
    Göttingen, Sumtibus Viduae Vandenhoeck 1768.


    Johann Stephan Pütter (geboren am 25. Juni 1725 in Iserlohn, gestorben am 12. August 1807 in Göttingen) war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Er studierte an den Universitäten von Marburg, Halle und Jena und war von 1746 bis zu seinem Tod Professor an der Universität Göttingen. Er beherrschte mehrere Fremdsprachen und verfasste zahlreiche juristische Schriften, unter anderem zum Staatsrecht und zur Rechtsgeschichte.


    Übersicht der in diesem Band enthaltenen Tabellen:

    1. Merouingi, adiectis maioribus domus, Carolus M. domus.
    2. Familia Augusta Carolingica.
    3. Familia Augusta Saxonica et Franconica.
    4. Repraesentatio genealogico – synchronistica praecipuarum Germaniae familiarum seculi XI. XII. XIII. in primis familiae Augustae Staufensis et Guelficae; item Ascaniae, Austriacae Bambergensis, et Wittelbacensis Bauare – Palatinae.
    5. Repraesentatio genealogico – synchronistica nonnullarum Germaniae familiarum illustrium seculi XIII. XIV. XV. XVI. XVII. in primis familiarum Augustarum Luxenburgico – Bohemicae et Habsburgico – Austriacae, item Bauarico – Palatinae.
    6. Repraesentatio plenior familiae Augustae Austriacae a Friederico III. Imp. inde.
    7. Repraesentatio plenior familiae Bauaricae ab Alberto III. inde.
    8. Familia Palatina a Ruperto III. inde.
    9. Familiae Saxonicae maiores, marchiones Misniae, Landgrauii Thuringiae, iunctique iis Landgrauii Hassiae, Brabantiaeque duces.
    10. Familia Saxonica a Friederico I. Bellicoso inde.
    11. Familia Brandenburgica a Friederico I. inde.
    12. Familia Brunsuico – Lüneburgica.
    13. Familia Mecklenburgica.
    14. Familia Würtenbergica a primi ducis abauo inde.
    15. Familia Hassiaca a Philippi magnanimi proauo inde.
    16. Familiae Badensis pars prior, quae simul continet stemmata pristinorum ducum de Zaebringen et de Teck.
    17. Familiae Badensis pars altera.
    18. Familia Holsatica.
    19. Familia ducum Sabaudiae post Sardiniae regum.
    20. Familia Anhaltina.
    21. Familia Lotharingica.
    22. Familiae Cliuensis, Marcana, Bergensis, Rauensbergensis, Iuliacensis, Geldraque.




    Titelblatt



    Inhaltsverzeichnis


    .
    Tabella 12. Familia Brunsuico – Lüneburgica.

    Tabelle 12. Familie Braunschweig-Lüneburg.





    Tabella 13. Familia Mecklenburgica.

    Tabelle 13. Familie Mecklenburg.





    Tabella 14. Familia Würtenbergica a primi ducis abauo inde.

    Tabelle 14. Familie Württemberg ab den ersten Grafen.





    Tabella 15. Familia Hassiaca a Philippi magnanimi proauo inde.

    Tabelle 15. Familie Hessen ab Philipp der Großmütige.





    Tabella 16. Familiae Badensis pars prior, quae simul continet stemmata pristinorum ducum de Zaebringen et de Teck.

    Tabelle 16. Familie Baden der frühe Teil, der auch die Stammbäume der vormaligen Herzöge von Zähringen und Teck enthält.





    17. Familiae Badensis pars altera.

    17. Familie Baden der spätere Teil.





    18. Familia Holsatica.

    18. Familie Holstein.





    19. Familia ducum Sabaudiae post Sardiniae regum.

    19. Familie der Herzöge von Savoyen nach den Königen von Sardinien.





    20. Familia Anhaltina.

    20. Familie Anhalt.





    21. Familia Lotharingica.

    21. Familie Lothringen.





    22. Familiae Cliuensis, Marcana, Bergensis, Rauensbergensis, Iuliacensis, Geldraque.

    22. Familien von Cleve, von der Mark, von Berg, von Rauensberg, von Jülich, von Geldern.




    Johann Stephan Pütter: Genealogische Tabellen Teil I

    Ioannis Stephani Pütteri, Tabulae Genealogicae ad illustrandam Historiam Imperii Germaniamque Principem.
    Goettingae, Sumtibus Viduae Vandenhoeck 1768.

    Johann Stephan Pütter.
    Veranschaulichende Genealogische Tabellen zur Geschichte des Kaiserreichs und dem Deutschland der Herrscher.
    Göttingen, Sumtibus Viduae Vandenhoeck 1768.


    Johann Stephan Pütter (geboren am 25. Juni 1725 in Iserlohn, gestorben am 12. August 1807 in Göttingen) war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Er studierte an den Universitäten von Marburg, Halle und Jena und war von 1746 bis zu seinem Tod Professor an der Universität Göttingen. Er beherrschte mehrere Fremdsprachen und verfasste zahlreiche juristische Schriften, unter anderem zum Staatsrecht und zur Rechtsgeschichte.


    Übersicht der in diesem Band enthaltenen Tabellen:

    1. Merouingi, adiectis maioribus domus, Carolus M. domus.
    2. Familia Augusta Carolingica.
    3. Familia Augusta Saxonica et Franconica.
    4. Repraesentatio genealogico – synchronistica praecipuarum Germaniae familiarum seculi XI. XII. XIII. in primis familiae Augustae Staufensis et Guelficae; item Ascaniae, Austriacae Bambergensis, et Wittelbacensis Bauare – Palatinae.
    5. Repraesentatio genealogico – synchronistica nonnullarum Germaniae familiarum illustrium seculi XIII. XIV. XV. XVI. XVII. in primis familiarum Augustarum Luxenburgico – Bohemicae et Habsburgico – Austriacae, item Bauarico – Palatinae.
    6. Repraesentatio plenior familiae Augustae Austriacae a Friederico III. Imp. inde.
    7. Repraesentatio plenior familiae Bauaricae ab Alberto III. inde.
    8. Familia Palatina a Ruperto III. inde.
    9. Familiae Saxonicae maiores, marchiones Misniae, Landgrauii Thuringiae, iunctique iis Landgrauii Hassiae, Brabantiaeque duces.
    10. Familia Saxonica a Friederico I. Bellicoso inde.
    11. Familia Brandenburgica a Friederico I. inde.
    12. Familia Brunsuico – Lüneburgica.
    13. Familia Mecklenburgica.
    14. Familia Würtenbergica a primi ducis abauo inde.
    15. Familia Hassiaca a Philippi magnanimi proauo inde.
    16. Familiae Badensis pars prior, quae simul continet stemmata pristinorum ducum de Zaebringen et de Teck.
    17. Familiae Badensis pars altera.
    18. Familia Holsatica.
    19. Familia ducum Sabaudiae post Sardiniae regum.
    20. Familia Anhaltina.
    21. Familia Lotharingica.
    22. Familiae Cliuensis, Marcana, Bergensis, Rauensbergensis, Iuliacensis, Geldraque.




    Titelblatt



    Inhaltsverzeichnis



    .
    Tabella 1. Merouingi adiectis Maioribus domus, Caroli M. maioribus.

    Tabelle 1. Merowinger zusätzlich Haupthaus, Vorfahren von Karl dem Großen.



    .
    Tabella 2. Familia Augusta Carolingica.

    Tabelle 2. Familie der Karolinger.



    Tabella 3. Familia Augusta Saxonica et Franconica.

    Tabelle 3. Familie der Sachsen und Franken.





    Tabella 4. Repraesentatio genealogico – synchronistica praecipuarum Germaniae familiarum seculi XI. XII. XIII. in primis familiae Augustae Staufensis et Guelficae; item Ascaniae, Austriacae Bambergensis, et Wittelbacensis Bauare – Palatinae.

    Tabelle 4. Genealogisch-synchronistische Darstellung der deutschen Hauptlinien im 11., 12. und 13. Jahrhundert. Erste Linie der Staufer und Guelfen, ebenso Askanier, Österreich Bamberg, und Wittelsbach Bayern-Pfalz.





    Tabella 5. Repraesentatio genealogico – synchronistica nonnullarum Germaniae familiarum illustrium seculi XIII. XIV. XV. XVI. XVII. in primis familiarum Augustarum Luxenburgico – Bohemicae et Habsburgico – Austriacae, item Bauarico – Palatinae.

    Tabelle 5. Genealogisch-synchronistische Darstellung einiger berühmter deutscher Familien im 13., 14., 15., 16. und 17. Jahrhundert. Erste Linie der Familien Luxemburg-Böhmen und Habsburg-Österreich, ebenso Bayern-Pfalz.





    Tabella 6. Repraesentatio plenior familiae Augustae Austriacae a Friederico III. Imp. inde.

    Tabelle 6. Darstellung der kompletten Familie Österreich ab Friedrich III.





    Tabella 7. Repraesentatio plenior familiae Bauaricae ab Alberto III. inde.

    Tabelle 7. Darstellung der kompletten Familie Bayern ab Albrecht III.





    Tabella 8. Familia Palatina a Ruperto III. inde.

    Tabelle 8. Familie Pfalz ab Ruprecht III.





    Tabella 9. Familiae Saxonicae maiores, marchiones Misniae, Landgrauii Thuringiae, iunctique iis Landgrauii Hassiae, Brabantiaeque duces.

    Tabelle 9. Familien Sachsen, Markgrafen von Meißen, Landgrafen von Thüringen, verwandt mit den Landgrafen von Hessen, Herzöge von Brabant.





    Tabella 10. Familia Saxonica a Friederico I. Bellicoso inde.

    Tabelle 10. Familie Sachsen ab Friedrich I. der Streitbare.





    Tabella 11. Familia Brandenburgica a Friederico I. inde.

    Tabelle 11. Familie Brandenburg ab Friedrich I.